Deutsch English Francais Russkij › Impressum

Deutsche Gesellschaft zur Flaggenkunde e.V.


Die Gesellschaft stellt sich vor:

Wer wir sind:
Ein Zusammenschluss von vielen interessierten Menschen aus Deutschland und der gesamten Welt, die sich um das Thema Flaggen und Fahnen kümmern.

Was wir wollen:
Wir sind ein gemeinnütziger Verein, der die Erforschung, Förderung und Pflege der Flaggenkunde (Vexillologie*) und benachbarter Wissenschaften betreibt.

Was wir als Verband bieten:
Informationsaustausch über neue National- und Regionalflaggen sowie insbesonders die Dokumentation deutscher Flaggen der Gegenwart und Vergangenheit.

* Vexillologie
[zu lat. vexillum »Fahne«, »Standarte«] die (auch Fahnen-, Standarten- und Flaggenkunde, kurz Fahnenkunde), die Wiss. von Bedeutung, Symbolgehalt, Gebrauch und Funktion der Banner, Fahnen, Flaggen, Standarten und Wimpel; eine histor. Hilfswissenschaft. Seit 1957 hat sich weltweit die Bezeichnung V. durchgesetzt. Die V. ist eine vergleichsweise junge Wissenschaftsdisziplin; sie hat sich von Europa aus bis nach Amerika, Ostasien, Australien und Afrika verbreitet und gibt - neben der Erforschung ihres Gegenstandes - zugleich Zeugnis von den Entwicklungsstufen der Menschheit sowie von den Epochen der Weltgeschichte und der Weltkulturen. Enge Bindungen bestehen zur Heraldik (Wappenkunde), Sphragistik (Siegelkunde), Numismatik (Münzkunde), Semiografik (Zeichenlehre), Semasiologie (Bedeutungslehre), aber auch zur Kulturgeschichte, Literatur, zu den bildenden Künsten sowie zur Musik (Fahnenlieder, Fahnenmärsche, Fahnenhymnen). Durch die Zunahme von Staaten mit nat. und Internat. Flaggenrecht und durch das Völkerrecht waren Versuche der Vereinten Nationen sowie einiger Flaggeninstitute und -gesellschaften erfolgreich, die Fachterminologien der V. zu standardisieren. Zu den Quellen der V. gehören in erster Linie herald. Bücher und Fahnenbücher. Daneben stellen vor allem Land- und Seekarten, Bibliotheken und Zeitschriften wichtige Quellen dar; ebenso können in Museen, Kirchen, Synagogen, Moscheen sowie privaten Sammlungen gegenständl. Quellen überliefert sein.

(Zitiert aus dem "Lexikon" der Wochenzeitschrift "DIE ZEIT", Ausgabe 2005)

Besuchen Sie uns im Internet: www.flaggenkunde.de